Tauchsafari – Dezember 2022 „Tiefer Süden“

Letzte Änderung dieser Seite: 12. Januar 2022

Stand der Zusagen zur MV am 10.1.2022: 2 x C&H, 3 x Vivi, 1 x André, 1 x Matze W., 2 x Ole, 2 x U&J = 11 Teilnehmer. Der Rest kommt in den nächsten Stunden und Tagen, weil sie sich dann unten eintragen.

Außerdem hat die MV beschlossen, die Safari mit 6.000,00 € zu unterstützen. Und, das Vorbuchungsrecht der letzten Safari-Teilnehmer endet am 15.02.2022.

____________________________

Hallo Jungs und Mädels,

wir benötigen ausschließlich sichere Zusagen. Diese sollen durch eine maßvolle Anzahlung bekräftigt werden.
Es gibt keine seperaten Supplementgebühren mehr. Sie wurden jetzt einfach in den Charterpreis inkludiert. Dadurch ist der reine Charterpreis sprunghaft gestiegen. Soll heißen, bis dato haben nur die Anwesenden auf dem Boot diese Gebühren bezahlt. Nun sollen die Anwesenden diese Gebühren für 24 Leute bezahlen, die Platz hätten. Einen Streit darüber zu führen lohnt sich nicht. Nun kosten das Boot regulär 23.100 € als Fullcharter. Da wir einen Frühbucherrabatt bzw. eine Provision erhalten, beträgt nun der Preis 17.325 €.

Wenn der Verein beschließt, 6.000 € als Fördersumme einzusetzen, bleiben zur Finanzierung noch 11.325 € + Trinkgelder übrig. Dabei schlagen wir euch vor, dass jeder Teilnehmer 75 € für das Trinkgeld vorausbezahlt. Wenn wir die gesamte Safari als Sicherheit für 20 Leute kalkulieren, wären das 1.500 € für Trinkgelder. Somit landen wir bei einem Endpreis von 12.825 €. Das entspricht einem Teilnehmerpreis von 641 €.

Natürlich soll es einen symbolischen Unterschied zwischen Mitgliedern und Nichtmitgliedern geben. Die Mitglieder erwirtschaften ja auch den Vereinszuschuss.

Mitglieder zahlen insgesamt für die ganze Safari 641 € + Flug.
Nichtmitglieder sollten daher ca. 180 € mehr bezahlen. Das ergibt einen Gesamtpreis von 821 € + Flug. Das sind 31 € mehr als 2021. Diese Summe ist eine Reserve und fließt bei Nichtinanspruchnahme (falls wir keinen Ausfall haben) nach der Safari als Spende dem Vereinskonto zu.

Nach einem intensiven Mailwechsel mit dem Büro der Sea Serpent haben wir heute folgenden Stand und möchte nachfolgende Regeln, mit eurem Einverständnis, für alle anwenden.

0. Diese „Tiefer-Süden“-Tour soll eine Forschungsreise für uns sein. Dabei wollen wir vergleichen, was sich im Vergleich zu unserem letzten Besuch dort Unterwasser verändert hat. Wie alle vorhergehenden Safaris wird auch diese eine Non-Profit-Veranstaltung. Alle Preise werden 1:1 durchgereicht.

1. Man hat uns die Sea Serpent „Contessa“ angeboten. Sie ist mit 7,5 Meter einen halben Meter schmaler als die „Excellence“. Auf dem Erholungsdeck soll sie dafür windgeschützer sein. Daher planen wir mit der „Contessa“.

2. Auch wenn auf der Sea-Serpent-Seite steht, dass sie für „North and Brothers“ reserviert ist, fahren wir die Südtour mit St. Johns.

3. Die Tour findet statt, wenn wir mindestens 18 Leute sind. Platz ist für 24 Hanseln. Die Plätze 23 und 24 bleiben reserviert für Marcus und seine Küsserin.

4. Der Verein möge zur MV im Januar 2022 die Höhe des Vereinszuschusses bestätigen, der ähnlich hoch sein soll wie 2021.

5. Die Anzahlungen in Höhe von 250 € p.P. erfolgen auf das private JTP-Tagesgeld-Konto von Jürgen bis 15.01.2022. (Wir brauchen Panungssicherheit!)
Inhaber: Jürgen Köhler,
IBAN: DE28 1005 0000 1063 7535 42
Verwendungszweck: „Anzahlung Safari 2022 + Namen des Teilnehmers“
sowie die Restsumme in Höhe von 391 € bis 31.10.2022 „Restzahlung Safari 2022 + Namen des Teilnehmers“

6. Die Anzahlung für Nichtmitglieder beträgt 380 €, die Restzahlung in Höhe von 441 € und soll zu den gleichen Daten auf obengenanntes Konto getätigt werden.

7. Die Flüge sind nach Buchung sofort fällig. Dabei geht Jürgen privat in Vorkasse. Das Reisebüro kümmert sich um alle Dinge. Wir sind euch dankbar, wenn ihr euch in dem Fall an Karin Scheunemann in Rostock wendet. Telefon: 0381 666 5 888 – Stichwort: Junge Tauchpioniere Safari. Sie kümmert sich auch um euer Gepäck. Ihr werdet sie lieben! Was die Berliner Truppe betrifft, da kümmern sich Jürgen und Uta über Frau Scheunemann. Das gilt auch für die Fälle, wenn ein Teilnehmer vorher anreisen will oder einfach noch länger bleiben möchte.

9. Zu allen Leistungen werden wir Rechnungen bekommen, außer den Trinkgeldern. Das ist insofern wichtig, falls jemand krankheitbedingt absagen muss und seine RRV in Anspruch nehmen muss.

10. 4 TG im Kalenderjahr 2022 sind Voraussetzung, um auf der Safari zu Tauchen.

11. Weder der Verein noch Jürgen haften für Ausfälle, egal aus welchen Gründen.

12. Die Angezahlten werden in eine WhatsApp-Gruppe mit den Namen „Safari 2022“ aufgenommen, wo Infos geteilt werden. Natürlich wird auch die Aktivität auf der Webseite weitergepflegt.

13. Auf Wunsch kann sich auch der Teilnehmer selbst um seine organisatorische Dinge kümmern. Er muss nur schriftlich informieren.

14. Bis 15.02.2022 haben die Teilnehmer der Safari 2021 ein Vorbuchungsrecht. Dies gilt natürlich auch für André. Danach können andere Interessenten bis zur Teilnehmerzahl 22 buchen.

15. Wir werden zunächst eine Anzahlung bis Ende Februar 2022 in Höhe von 25% leisten = 4.331 €. Ausgangspunkt ist dabei der Fullcharterpreis in Höhe von 17.325 €.

16. Sollte aus Gründen, die wir nicht zu verantworten haben, die Safari in 2022 ausfallen, wird alles zunächst um ein Kalenderjahr verschoben. Der Termin wäre dann 2. bis 9.12.2023. Hoffen wir, dass es soweit nicht kommt.

11 Einträge zu "Tauchsafari – Dezember 2022 „Tiefer Süden“"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*