Junge Sportler reinigen den Fennpfuhl

Die Jungen Tauchpioniere Berlin e.V. reinigen zum neunten Mal ein Berliner Gewässer – dieses Jahr den Fennpfuhl zwischen Weißenseer Weg und Paul-Junius-Straße.
Das Projekt wird von der Stiftung Naturschutz Berlin gefördert und vom Bezirksamt Lichtenberg unterstützt. Das Bezirksamt übernimmt die Bereitstellung der Container und die Entsorgung des Unrates.
Der Arbeitseinsatz am Fennpfuhl, beginnt am Samstag, dem 29. Mai, um 09.30 Uhr an der Paul-Junius-Straße. Bis 17 Uhr sollen der See und der Uferbereich gesäubert werden. Zum Einsatz kommen unter anderem Taucher, die den Grund des Sees vom Müll befreien werden.
Zum Arbeitseinsatz im Uferbereich und näherem Umfeld sind Anwohner und Naturschutzinteressierte recht herzlich eingeladen.

Für interessierte Medienvertreter gibt es gegen 13 Uhr ein Pressegespräch vor Ort.
Bezirksbürgermeisterin Christina Emmrich und der Vereinsvorsitzende der Jungen Tauchpioniere, Jürgen Köhler, informieren über den Einsatz und beantworten Fragen.

Mehr Informationen erhält man unter www.jungetauchpioniere.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*