Wichtig! – 5. Oktober 2016 – Fontänen

Der aktuelle Stand vom 28.09.2016: Wir, d.h. Hartmut, Jürgen, André, GST-Uwe, Matthias der Drummer und der Bademeister aus der Prignitz, treffen uns um 08:45 Uhr am Grünflächenamt in Berlin-Weißensee. Die Navi-Adresse ist Große Seestraße 7, 13086 Berlin. Bereits vorher nehmen die Elektriker die Fontäne am Fennpfuhl außer Betrieb und kommen zum Weißen See – mit den Hähnen der Fennpfuhl-Fontäne und übergeben diese an uns.
Nachfolgende arbeiten wurden zwischen mir und Ströer bis jetzt wie nachfolgend beschrieben so geplant:
Nach Herstellung der Arbeitsbereitschaft am Weißen See wird die Fontäne von den Ketten befreit. Dabei ist geplant, die Ketten mit Auftriebskörpern (diese bringt der Bademeister mit) an der Oberfläche zu halten. Danach wird die Fontäne zum Ufer verbracht. Dort werden die beiden Punmpen ausgebaut. Sie sollen über den Winter repariert werden. Nach der Demontage der Pumpen wird die Fontäne zum alten Platz im Wasser verbracht und wieder mit den Ketten verbunden, anschließend versenkt. Im Klartext, es werden keine neue Pumpen an dem Tag montiert.
Zwischenzeitlich erhalten André und Hartmut die Hähne, fahren zum Fennpfuhl und versenken dort die Fontäne. damit ist deren Job an dem Tag erledigt.

Im Frühjahr geschehen die selben Arbeitsvorgänge erneut. Fontäne heben, von den Ketten befreien und zum Ufer verbringen. Die neuen Pumpen werden installiert, die Fontäne wird zum alten Platz verbracht, an den Ketten arretiert und wieder in Betrieb genommen. Bitte plant dazu wieder eure Teilnahme. Dafür sind wir sehr dankbar.

Vorab: Wir benötigen Manpower!

Den unten stehenden Text vom 19.09.2016 lassen wir für das Archiv so stehen.

Vorab: Wir benötigen Manpower!
Planmäßig versenken wir die beiden Fontänen im Weißen See und im Fennpfuhl. Beim Fennpfuhl läuft es wie gehabt, irgend wann um die Mittagszeit …
Bei der Fontäne im Weißen See wird es eine weitaus größere Aktion geben. Ich wurde heute von unserem Auftraggeber darauf aufmerksam gemacht, dass wir uns den ganzen Tag frei halten sollen. Der Grund: Mit der Fontäne werden wir den ganzen Tag beschäftigt sein. Ursprünglich sollte sie nur versenkt werden. Doch nun wird sie von den Ketten gelöst und an Land gezogen. Dort werden die Pumpen erneuert, anschließend wieder zum Ursprungsort versetzt, wieder an die Ketten gelegt und erst dann versenkt. Und wir müssen uns Gedanken machen, dass uns die Ketten nicht „verschwinden“ und wiederverwendbar bleiben, weil daran die ganzen Gewichte am Grund hängen. Da liegen eine Tonne Stahl …

Und zu allem Unglück, wird nicht nur die Fontäne zu Melas 50. nicht richtig laufen, eher gar nicht! Und Matze W. musste heute arbeitsbedingt absagen …, Mist aber auch!
Wenigstens GST-Uwe hat heute zugesagt. In den nächsten Tagen werde ich mich noch um weitere Helfer bemühen … Das wird auch eine körperlich anstrengenede Arbeit werden. Wie gesagt, zwischenzeitlich muss auch noch die Fontäne im Fennpfuhl versenkt werden.

LG Pilei

Dieser Eintrag wurde geschrieben in Ankündigung / Planung, Neuigkeiten und markiert , , , , . Speichere den Permalink.

Ein Eintrag zu "Wichtig! – 5. Oktober 2016 – Fontänen"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*