iPhone im Kanal gesucht und gefunden!

Kurzbericht vom 14.11.2020 Gestern erhielt ich einen Anruf von der Sorte, wovon wir im Jahr 3 bis 4 haben. Franz, ein junger Union-Fan, hat sein iPhone 11 am Verbindungskanal, nahe der Kiefholzbrücke in Treptow „versenkt“. Das Gerät an sich ist ersetzbar, aber nicht die Infos, die er aus gutem Grund in keiner Cloud gespeichert hat. Was tun? Im Internet die Jungen Tauchpioniere finden und anrufen! Zunächst wollte ich einer Suche und Bergung nicht zustimmen. Der Aufwand ist einfach zu groß. Aber Franz überzeugte mich indem er die Stelle beschrieb. Ich nahm Kontakt zu Matze auf, der sagte spontan zu. Die Sicht war erstaunlicherweise mit über einem Meter recht gut. Matze machte sich zum Tauchgang bereit und nahm eine UW-Lampe mit.
Der Tauchgang dauerte insgesamt nur 3 Minuten, aber schon nach 15 Sekunden war das Gerät gefunden! Nicht nur das, auf den nächsten 10 Metern hat Matze noch 2 mobile Endgeräte gefunden. Weil dem Franz das Ereignis als solches einiges wert war, spendete er 200,00 € in bar an unseren Verein. Franz ist optimistisch, dass er ca. 80% der Daten noch retten kann. Das Gerät lag etwa 36 h auf ca. 2 m Wassertiefe. Franz, wir drücken dir die Daumen!

Letztlich ging alles ruckzuck! Einen Dank an Matze!

Dieser Eintrag wurde geschrieben in Neuigkeiten und markiert , , , . Speichere den Permalink.

Ein Eintrag zu "iPhone im Kanal gesucht und gefunden!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*