Safari 2019

Letzte Änderung dieser Seite: 11. Februar 2019

Aktualisierung 11.02.2019
Ein paar unserer Mtglieder haben sich dafür entschieden, auch in 2019 eine Safari zu machen. Vorausgesetzt, wir bekommen ein Boot zu unseren Wunschpreisen. Warum wir erst in der 2. Dezemberwoche fahren, das erkläre ich auf telefonische Nachfrage.
Der Termin steht fest. Der eine oder die andere werden den Aufenthalt noch um eine Woche bei James & Mac verlängern.
Wenn die 20 Interessenten zusammengekommen sind, gilt ein Aufnahme-Stopp!
Wenn zur „Boot 2019“ ein Boot in Fullcharter gebucht wird, werden wir sicher anzahlen müssen. Ich informiere dann alle Interessenten. Ihr könnt davon ausgehen und sicher sein, das wird eine Non-Profit-Safari werden. Keiner der Beteiligten verdient daran auch nur einen Cent. Eine erste Anzahlung von ca. 250,ß00 € pro zugesagten Teilnehmer wird sicher zeitnah erfolgen müssen. Davon leisten wir unmittelbar danach die Anzahlung.
Die Route planen wir gemeinsam. Sie soll sich an unseren letzten Trip anlehnen. Wir wollen die Brothers, Daedalus und Elphinstone anfahren. Abfahrts- und Zielhafen stehen natürlich noch nicht fest.
Denkt bitte an Reiserücktrittversicherungen. Um die Flüge kümmert sich bitte auch jeder selbst. Ziel soll und muss es sein, dass wir am Samstagnachmittag in HRG gelandet sein müssen, damit wir noch am Samstag den Hafen verlassen können.
Wenn ihr euch hier eintragt, dann addiert bitte die Teilnehmerzahl.

Sollte ein Teilnehmer „abspringen“, werden die bereits angezahlten Safarikosten nur zurück erstatten, wenn ein Nachfolger gebracht wird. Aber auch darüber mache ich mir noch keine Sorgen.

Bis dato haben sicher zugesagt und damit Plätze gebucht – und nicht nur reserviert:
U + J (die ihren Aufenthalt bis 21.12.2019 noch bei James verlängern), Bernd, Ecki, Doc, Bademeister und Christoph H., Matze, Ole, Kim + Frank, Sebastian und Nana + Mischa = 14 Hanseln
Wie ihr seht, sind noch 6 Plätze frei. Wenn es dazu Interessenten bibt, dann trage ich diese hier sofort ein.

Nun zu den Kosten:

Das Boot kostet 11 T€. Hinzu kommen folgende variable Kosten. Fakt ist, dass jeder von uns Supplement-Gebühren bezahlen muss. Diese betragen 220 € (Nationalpark- und Hafengebühren) und wenn ich noch ein Trinkgeld für Guides und Crew einrechne, dann kommen noch einmal 70 € dazu. Die letzten Kosten betragen 50 € p.P. wenn für die Woche Nitrox gewünscht wird. Das würde bedeuten, dass wir bei voller Besetzung 550 € + 220 € + 70 € = 840,00 € plus Fug bezahlen.
Ich bitte darum, dass jeder Teilnehmer 250,00 € auf das Safari-Konto bis 15. März einzahlt, bis 15. Juni noch einmal 250,00 und den Rest von 340,00 € bis 15. Oktober 2019. Name und Verwendungszweck „Safari 2019“ sind dabei unerlässlich.
Bankverbindung: Jürgen Köhler IBAN DE28100500001063753542

Letztlich ist entscheidend, dass wir das Boot voll bekommen. Aber ein paar Asse habe ich noch im Ärmel. Sollten wir wider Erwarten das Boot nicht vollbekommen, dann müssen wir uns die Bootskosten von 11 T€ teilen. Ist das für euch in Ordnung?

Und ganz zum Schluss, bitte kümmert euch selbst um Flüge und eine Reiserücktrittversicherung. Das allerdings macht ihr erst wenn ich euch ein Zeichen dazu gegeben habe. Soll heißen, nachdem ich die Anzahlung gemacht habe. Dasollte im März, spätestens im Aprisl diesen Jahres so sein.

Ist das für euch in Ordnung wenn wir nur für diese Safari eine eigenes WhatsApp-Gruppe aufmachen?

LG
Jürgen

7 Einträge zu "Safari 2019"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*